Straf- und Opferschutzrecht

Im Strafrecht befinden sich die Schwerpunkte unserer Tätigkeit in den strafrechtlichen Belangen, die mit dem Verkehrsrecht und in der Regel mit Verkehrsunfällen zu tun haben, insbesondere also die Tatbestände des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, fahrlässige Körperverletzung bzw. fahrlässige Tötung, gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr sowie Alkohol- und Drogenfahrten mit dem gesamten hieraus ergebenden Spektrum.

 

Ansonsten sagen wir offen und ehrlich, dass unsere Tätigkeit in den übrigen strafrechtlichen Belangen eher untergeordnet ist. Natürlich übernehmen wir auch andere strafrechtliche Mandate, auf schwerere Kriminalität sind wir aber eindeutig nicht spezialisiert.

 

Wichtig ist uns insbesondere aber gerade im Bereich der schwereren Kriminalität die umgekehrte Sichtweise, nämlich das Opferschutzrecht. Wir meinen, dass es außerordentlich wichtig ist, Opfer von schweren Straftaten zu schützen und zu begleiten. Leider geht dies in vielen Strafverfahren und –prozessen weitgehend unter.

Sie haben Fragen oder wollen zu diesem Bereich einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie uns an unter +49 5307 20180 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.